#saytheirnames

Auf die Strasse gegen die Deportationspläne der AfD! Gemeinsam erinnern und niemals vergessen

Anlass ist die Berichterstattung über ein Treffen in Potsdam, bei dem rechtsradikale, verfassungsfeindliche Ideologen, AfD-Politiker und Unternehmer über einen Plan sprachen, wie man Migrantinnen und Migranten und deutsche Staatsbürgerinnen und Staatsbürger mit migrantischem Hintergrund aus Deutschland vertreiben und deportieren kann. Dieses wollen wir verbinden mit dem Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus, der 27. Januar ist der Internationale Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust.

Diese Pläne erinnern an das dunkelste Kapitel deutscher Geschichte. Es ist an der Zeit, Gesicht zu zeigen und unsere Demokratie zu verteidigen: für unsere Stadt, für unser Land, für die Menschen, die hier leben.

Wir lassen uns unser Land und unsere Demokratie nicht von Nazis stehlen. Wir rufen alle Menschen auf:

Kommen Sie am 27.01,2024 um 11 Uhr zum Moerser Bahnhof und bekennen Sie Farbe. Wehren wir uns gemeinsam gegen die Gefahr, die unserem ganzen Land von rechts droht!

„Es spielt keine Rolle, wie Sie zum Gendern stehen, ob Sie Diesel fahren, E-Auto oder Bus, ob Sie Wurst essen oder nur vegan, ob Sie gegen oder für Windkraft sind – hier geht es um mehr, es geht darum, unsere Demokratie zu verteidigen. Sagen Sie Ihren Freunden, Kollegen und Familien Bescheid und nehmen Sie sie mit. Teilen Sie den Aufruf in den sozialen Medien und folgen Sie unserem Aufruf!“ (Mike Schubert; OB Potsdam)

Am Samstag 27 Januar 2024 um 11 Uhr Moers Synagogenbogen (Oberwallstr.), anschließend Demonstration zum IKM mit Kundgebung

Stadt:

Datum

27.01.2024
Abgelaufen!

Uhrzeit

11:00

Zur Quelle

Zur Quelle

Art

Demo

Standort

Moers, Synagogenbogen
Oberwallstr., 47441 Moers
Bundesland
X
Nach oben scrollen
Skip to content