Demo gegen rassistische Gewalt

Wir sind am Sonntag bei dieser Demo gegen rassistische Gewalt, die von Freund*innen einer betroffenen Person organisiert wird, und schließen uns ihren Forderungen an. Kommt zahlreich!Sie schreiben:
„In der Silvesternacht 2024 gab es in der Nähe vom Bahnhof Deutz einen rassistischen Übergriff auf eine dark-skinned Person.
Drei Nazis schlugen der Person mehrmals ins Gesicht, wobei ein Zahn ausgeschlagen wurde. Die Täter sind abgehauen. Der Krankenwagen wurde anschließend von Passant*innen gerufen.Dies ist keineswegs ein Einzelfall, sondern ist ein typischen Abbild der aktuellen deutschen Gesellschaft. Passant*innen sehen zu, wie rassifizierte Menschen offen von Nazis gejagt und verprügelt werden. Diese mangelnde Zivilcourage lässt eine Gesellschaft erst Angst entstehen! Das ermöglicht Nazis auf deutschen Straßen wieder Fuß zu fassen und die gesamte deutsche Gesellschaft zurück in den Faschismus stürzen.Rassifizierte Menschen fühlen sich in diesem Deutschland immer weniger sicher während umstehende Deutsche ihren Kopf weg drehen und wie damals lügen „wir haben von nichts gewusst“. […]Eine freie, sichere und friedliche Gesellschaft FÜR ALLE heißt, Gewalt auf unseren Straßen nicht zu normalisieren und zu ignorieren. Wenn man seine Menschlichkeit zu verlieren droht, indem man rassifizierte Menschen entmenschlicht, geht man den ersten Schritt auf dem Weg zum Faschismus!
Also fordern wir:
– Eine große antifaschistische Solidarisierung mit Betroffenen rassistischer Gewalt!
– Eine systematische Aufklärung aller Fälle von rassistischer Gewalt, sowohl von Einzelpersonen als auch von Institutionen und Behörden.
– Gerechtigkeit für die Opfer!Es braucht vor allem Menschen die den Mund auf machen, wenn rassistische Übergriffe, sowohl physisch als auch verbal, stattfinden.
Egal ob auf der Straße, in der Bahn, beim Familientreffen oder am Arbeitsplatz. Rassismus darf niemals tolderiert werden.Schweigen ist und bleibt immer das Gift der Zivilisation!
Lasst uns also gemeinsam den Mund aufmachen und laut sein!“Kundgebung am 14.4. um 14 Uhr Am Bahnhofsvorplatz Köln Deutz.
Demo Route:
Ottoplatz – Deutzer Brücke – Rudolfplatz
Stadt:

Datum

14.04.2024
Abgelaufen!

Uhrzeit

14:00

Zur Quelle

Zur Quelle

Standort

Köln, Ottoplatz
Ottoplatz, 50679 Köln, Deutschland
X

Rückmeldungen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Skip to content