Demokratie-Fest in Korbach

10 Jahre Netzwerk für Toleranz…

—kommt mit – wir feiern UNSERE Demokratie!

Mit Musik der Rock-AG von der Alten Landesschule und dem „Pianist aus den Trümmern“ Aeham Ahmad. Teilhabe zum Anfassen mit Spielen für Groß und Klein sowie Gespräche mit Engagierten Waldeck-Frankenberger*innen unter anderem aus dem Jugendhaus, der Feuerwehr oder Mehr Demokratie e.V.

Zum einen soll das Grundgesetz gewürdigt werden, das seit seiner Verabschiedung vor 75 Jahren die deutsche Verfassung bildet. Dazu werden 20 Artikel auf Roll-Ups ausgestellt sein. Außerdem feiert das „Netzwerk für Toleranz“ sein Jubiläum: Es kümmert sich seit zehn Jahren im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ um die Demokratieförderung, Vielfaltgestaltung und Extremismusprävention im Landkreis.

„Das Fest soll Lust machen auf Demokratie und Beteiligung“, erklärt Violetta Bat, die zusammen mit Helena Heider das Netzwerk für Toleranz koordiniert. „Wir möchten zeigen, dass Engagement sich lohnt, dass es Spaß macht die Demokratie zu gestalten und dass man einen persönlichen Mehrwert draus schöpft“.

Markus Möller vom Verein „Mehr Demokratie“ wird Beteiligungsmöglichkeiten auf politischer Ebene vorstellen. Mit Beteiligung geht es gleich bei dem Fest los, denn die Gäste sind gefragt einen kleinen Beitrag zum Buffet zu leisten und dadurch ein buntes Essen für alle zu gestalten. Nicht zuletzt soll das Fest demokratische Grundwerte vermitteln, zum Beispiel bei einem Demokratie-Jenga-Spiel und zum Wahlgang bei der Europawahl motivieren.

Die Stadtjugendpflege Korbach bietet ein sportliches Programm, bestehend aus Torwandschießen, einem Fußball-Parkours und Eimerschießen für Groß und Klein. Außerdem bieten lokale Vereine und Initiativen kleine Mitmach-Aktionen an und informieren Besucher über ihre Arbeit.

Musikalisch wird das Fest von zwei Auftritten untermalt. Es spielt die Rock-AG der Alten Landesschule Korbach unter Leitung von Denis Knoche. Besonders freuen sich die Netzwerkkoordinatorinnen Helena Heider und Violetta Bat auf den Auftritt des Pianisten Aeham Ahmad gemeinsam mit Jürgen Kleinhans (Piano) und Anka van der Minde (Gesang). Aeham Ahmad ist als Pianist aus den Trümmern von Syrien bekannt geworden und schafft es mit seiner Musik, eine Brücke zwischen Fremden zu bauen und dadurch ein Gemeinschaftsgefühl im Publikum entstehen zu lassen.

Ein Höhepunkt ist das kostenfreie Open-Air-Kino, das von dem Bähr Kinobetrieb betrieben wird. Gezeigt wird die Komödie „Freibad“, in welcher die ganze Komik und Tragik der menschlichen Gesellschaft im Mikrokosmos Frauen-Freibad aufeinander knallt. Es wird darum gebeten ,sich eine Sitzgelegenheit mitzubringen.

Stadt:

Datum

24.05.2024
Abgelaufen!

Uhrzeit

15:00

Zur Quelle

Zur Quelle

Art

Demo,
Event

Standort

Korbach, Stadtpark
Stadtpark, 34497 Korbach
Bundesland
X

Rückmeldungen

Skip to content