„Für Rechtsstaat und Demokratie“

Zurzeit formiert sich in Schwelm ein gesellschaftliches Bündnis, das ein deutliches Zeichen „Für Rechtsstaat und Demokratie“ setzen will. Dieses Bündnis besteht bereits jetzt aus dem Bürgermeister, aller im Rat der Stadt vertretenen Parteien, dem DGB Kreisverband Ennepe-Ruhr, dem Stadtsportverband und Kirchen in Schwelm und ruft zu einer Demonstration für Samstag, den 3. Februar, ab 11 Uhr auf. Der Demonstrationszug beginnt am Bahnhof in Schwelm und zieht über die Bahnhofstraße zur Abschlusskundgebung auf dem Märkischen Platz.

Bürgermeister Stephan Langhard, die Stadtverwaltung und Schwelms Ratsfraktionen, die die Veranstaltung auf den Weg bringen, rufen weitere Einrichtungen und Vereine z.B. aus Kultur, Gesellschaft, Sport und dem sozialen Bereich, zur Teilnahme am Veranstalterbündnis auf.

Die Demonstration am Vormittag des 3. Februars reiht sich ein in den Protest aus der Mitte unserer Gesellschaft, der bereits in zahlreichen deutschen Städten hunderttausende Menschen gegen Rechtsextremismus mobilisiert hat und damit beweist, dass „die schweigende Mehrheit“ eben nicht mehr schweigt.

Auslöser des Aufstands der gesellschaftlichen Mitte ist das kürzlich aufgedeckte Geheimtreffen von Rechtsextremen, die die Vertreibung von Millionen Menschen aus Deutschland planen. Diese so genannte „Remigration“ – offiziell schon jetzt das Unwort des Jahres 2023 -, weist unabweisbar Parallelen zu den Deportationen in der Zeit des Nationalsozialismus auf.

Die in Vorbereitung befindliche Schwelmer Demonstration will „Rechtsstaat und Demokratie“ stärken, damit in Deutschland nicht noch einmal Willkürherrschaft und Terror die Macht übernehmen und antidemokratische Gruppen Staat und Gesellschaft zerstören können.

„Rechtsstaatlichkeit und Demokratie“, so das Schwelmer Veranstalterbündnis, „stehen für Gleichheit und Freiheit, für Volkssouveränität, Pluralismus, Toleranz und sprechen sich ausdrücklich gegen Antisemitismus aus. Demokratie kein Naturgesetz ist, sie lebt aus jedem einzelnen Bürger heraus und erfordert Engagement, Dialog und Respekt. Jede und jeder einzelne von uns verkörpert die Demokratie, mit unserer persönlichen Bereitschaft, sich für sie einzusetzen“.

Stadt:

Datum

03.02.2024
Abgelaufen!

Uhrzeit

11:00

Zur Quelle

Zur Quelle

Art

Demo

Standort

Schwelm, Bahnhof
Bahnhofsplatz 1, 58332 Schwelm
X

Rückmeldungen

Skip to content