#saytheirnames

Gemeinsam gegen Rechtsextremismus

Das „Bündnis gegen Rechts“, das sich im Nachhall der großen Demo vom 22. Januar formiert hat, legt nach – und meldet einen Protestmarsch „gegen Rechtsextremismus, für Demokratie, Vielfalt und Toleranz“ für Montag, 26. Februar, an.

Der soll um 19 Uhr am Bürgerzentrum Alter Schlachthof starten, durch die Ulricherstraße bis zum Petrikirchhof führen. Dort werde es dann noch „ein, zwei Musikstücke“ geben, sagt Marcus Schiffer, der erneut als Anmelder und Veranstalter auftritt. Als Einzelperson deshalb, weil das Bündnis noch kein eingetragener Verein ist. „Mein Postfach quoll über, was Anfragen von Bürgern anging, noch eine Aktion zu starten“, berichtet Schiffer, der betont, dass es sich bei dem Marsch wieder um eine überparteiliche Veranstaltung handele.
Wenn man sich als Bewegung bezeichne, dann sollte man dem Anspruch nachkommen, die Menschen auf die Straße zu bringen: „Soest ist bunt, das zeigen wir. Soest ist in Bewegung, das zeigen wir auch.“ Details dazu, wer zum Abschluss musikalisch den Ton setzen wird, kann Schiffer noch nicht mitteilen. Nur soviel: „Wir sind mit einigen Soester Künstlern im Gespräch.“

Stadt:

Datum

26.02.2024
Abgelaufen!

Uhrzeit

19:00

Zur Quelle

Quelle

Art

Demo

Standort

Soest, Kulturhaus Alter Schlachthof
Ulrichertor 4, 59494 Soest
Bundesland
X
Nach oben scrollen
Skip to content