#saytheirnames

Genug spaziert!  Mahnwache gegen Neonazis und die “Alternative für Deutschland” 

Detmold setzt erneut ein Zeichen: Wir akzeptieren kein rechtes Gedankengut, auch nicht in den so genannten “Spaziergängen”. Wir stehen ein gegen die Verbreitung von Hass und Propaganda und für ein solidarisches, respektierendes Miteinander.  Immer am Montagabend versammeln sich auf dem Marktplatz in Detmold Menschen zum “Spazieren gehen”. Die aktuell etwa 30 Personen umfassende Gruppe leistet nach ihrem Verständnis “Widerstand”. Denn: “Detmold geht spazieren” wird grundsätzlich (mit einer Ausnahme zum “100. Spaziergang”) nicht bei der Polizei angemeldet. An diese Menschen zu appellieren, Neonazis auszuschließen, wäre sinnlos: Es ist ein weitgehend geschlossener Personenkreis ausschließlich aus extrem rechten Zusammenhängen.  Regelmäßig sind auch Mitglieder des völkisch-nationalistisch ausgerichteten Stadtverband Detmold der AfD bei den illegalen “Spaziergängen” dabei. Auch im Kreis Lippe steht die Partei offensiv hinter der rassistischen Forderung “Remigration jetzt!”. Führende Kader der Detmolder AfD demonstrieren auch anderenorts Schulter an Schulter mit polizeibekannten militanten Neonazis. Wir wollen mit der Mahnwache zeigen, dass extrem rechte Weltanschauungen und neonazistische Vertreibungsfantasien keine Akzeptanz finden, bei keiner Gelegenheit. Wir sagen: bis hierher und nicht weiter!  #detmoldforfuture #klimagerechtigkeit #anotherworldispossible #aufstehenfürdiedemokratie #gegenrechts #fcknzs #fckafd #gemeinsamgegenrechts

Stadt:

Datum

05.02.2024
Abgelaufen!

Uhrzeit

17:30

Zur Quelle

Quelle

Art

Demo

Standort

Detmold, Marktplatz
Marktplatz, 32756 Detmold
Bundesland
X
Nach oben scrollen
Skip to content