#saytheirnames

Nazis Wi(e)dersetzen – Solidarität verteidigen

Am 16. Januar 1945 traf Magdeburg im Zuge des Luftkriegs ein umfassendes Flächenbombardement, das zahlreiche zivile Opfer forderte. Dieses Ereignis und der nachfolgende Wiederaufbau prägten die Stadtentwicklung von Grund auf. Die breite zivilgesellschaftliche Initiative Weltoffenes Magdeburg greift die bis zum heutigen Tag fortwirkende Zäsur alljährlich als Ausgangspunkt der Aktionswoche „Eine Stadt für alle“ auf, die jeweils mit dem 27. Januar, dem Internationalen Holocaust-Gedenktag, ihr Ende findet.

Anlässlich der Bombardierung der Stadt am 16.Januar 1945 haben in den vergangenen Jahren Nazi-Gruppen wiederholt versucht, die Gräueltatendes NS-Regimes zu verharmlosen und im Rahmensogenannter „Trauermärsche” rassistische und menschenverachtende Ideologien zu verbreiten. Demstellen wir uns als breites zivilgesellschaftliches Bündnis entschieden entgegen!

Stadt:

Datum

20.01.2024
Abgelaufen!

Uhrzeit

11:00

Zur Quelle

Mehr lesen

Art

Demo

Standort

Magdeburg, Willy-Brandt-Platz
Willy-Brand-Platz 39104 Magdeburg
Bundesland
X
Nach oben scrollen
Skip to content