#saytheirnames

Nie wieder ist jetzt!

Nie wieder ist jetzt!

79 Jahre nach der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz greifen faschistische und rassistische Ideen erneut nach der Macht. In Potsdam, nur wenige Kilometer vom Ort der Wannseekonferenz entfernt, haben Vertreter:innen eines neuen Faschismus, die Deportation von Millionen Menschen geplant. Solche Absichten sind nicht neu, sie kommen immer wieder aus den Reihen der AfD. Sp├Ątestens jetzt muss auch den Letzten klar sein, dass es dringend an der Zeit ist, dagegen aufzustehen. Bis hierhin und nicht weiter!

Die Menschen, die sie aus diesem Land vertreiben wollen, das sind wir selbst, es sind unsere Partner:innen, Kinder und Familienangeh├Ârigen, unsere Freund:innen, Nachbar:innen, Kolleg:innen und Mitsch├╝ler:innen. Es sind unglaublich viele, tolle Leute, die wir noch nicht kennenlernen durften. Egal, ob deutsche Staatb├╝rgerschaft, eine andere oder keine, ob wir gezwungen waren, hier Schutz zu suchen oder hier geboren wurden: Wir halten zusammen und wir bleiben, wo wir sind!

Die AfD muss jetzt und heute mit aller Macht in die Schranken gewiesen werden. Auch andere m├╝ssen endlich aufh├Âren, mit dem Feuer der Ausgrenzung zu spielen und Farbe bekennen: F├╝r den Zusammenhalt, f├╝r wirkliche Solidarit├Ąt und konsequenten Antifaschismus, gegen Antisemitismus, Rassismus und Menschenverachtung.

Eine erneute Gewaltherrschaft d├╝rfen wir nicht zulassen, unsere Menschenrechte sind nicht verhandelbar. Wir verteidigen uns, alle gemeinsam, Schulter an Schulter gegen den Faschismus. Wir sind viele. Auch in Trier.

Kommt mit uns am 28.1. um 14 Uhr zur Porta Nigra! Lasst uns zusammen ein Zeichen setzen! Nie wieder Faschismus!
Wer, wenn nicht du?
Wann, wenn nicht jetzt?

Stadt:

Datum

28.01.2024
Abgelaufen!

Uhrzeit

14:00

Zur Quelle

Quelle

Art

Demo

Standort

Trier, Porta-Nigra-Platz
Porta-Nigra-Platz, 54290 Trier, Deutschland
Bundesland
X
Nach oben scrollen
Skip to content