#saytheirnames

Nie wieder ist jetzt!

Wir, als Bündnis für Demokratie und Weltoffenheit Kloster Veßra möchten gemeinsam mit Zivilgesellschaft, Kirchen, Vereinen und Parteien ein Zeichen gegen die Normalisierung des Rechtsrucks innerhalb der Gesellschaft setzen.

Deshalb laden wir für Freitag, den 23.02. um 17.30 Uhr, in die Parkanlage vor dem Schützenhaus in Themar (Bahnhofstraße 37) ein.

Wir treten für ein weltoffenes und solidarisches Thüringen ein und schließen uns damit den derzeitigen deutschlandweiten Protesten an. Uns ist es wichtig, dass Protest nicht nur in größeren Städten stattfindet sondern auch der ländliche Raum klare Zeichen für die Demokratie setzt.

Spätestens nach den Enthüllungen von Correctiv steht fest, welches menschenfeindliche Weltbild die AfD und ihre Unterstützenden verfolgen.
Die Planung einer millionenfachen Deportation von Menschen, die den Rechtsextremen nicht “deutsch” genug erscheinen, trifft uns alle, auch in Themar und dem Landkreis Hildburghausen.

Viele Menschen in der Region haben eine Migrationsgeschichte – ob durch ihre Vorfahren oder ob sie selbst aus ihrem Land zu uns gekommen sind, Personal unseres Krankenhauses, viele unserer Freund*innen und Nachbarn.
All diese Vielfalt und Gemeinschaft möchte die AfD zerstören.
Da solche Legitimationen rechter Visionen bis in bürgerliche Kreise Einzug gefunden haben, ist es nun umso wichtiger, dass wir uns alle für eine offene und solidarische Gesellschaft stark machen:
Nie wieder Faschismus, nie wieder ist jetzt!

Stadt:

Datum

23.02.2024
Abgelaufen!

Uhrzeit

17:30

Zur Quelle

Quelle

Art

Demo

Standort

Themar, Schützenhaus
Bahnhofstrasse 37, 98660 Themar
Bundesland
X
Nach oben scrollen
Skip to content