#saytheirnames

Rottenburg demonstriert für Demokratie und gegen Rechtsextremismus

Am 23. Januar 1945 wurde der frühere württembergische Staatspräsident und Ehrenbürger der Stadt Rottenburg am Neckar, Dr. Eugen Bolz, durch die Nationalsozialisten in Berlin-Plötzensee hingerichtet. Die Stadt Rottenburg am Neckar und die Eugen-Bolz-Stiftung veranstaltet deshalb jährlich am 23. Januar einen Gedenktag für Eugen Bolz.

Das Leben und der Tod von Eugen Bolz haben gezeigt, dass die Verteidigung der Demokratie zu spät sein kann, wenn wir nicht frühzeitig aktiv werden. Die Folgen sind aus der deutschen Geschichte bekannt. Angesichts der aktuellen Lage in Deutschland soll der Gedenktag dieses Jahr etwas größer und öffentlicher gestaltet werden.

Alle Rottenburger Einwohner*innen und Schüler*innen sowie Besucher*innen sind deshalb herzlich eingeladen am Dienstag, 23.01.2024 um 11:30 Uhr auf den Rottenburger Eugen-Bolz-Platz zu kommen, um sich im Gedenken an Eugen Bolz für Vielfalt und Demokratie und gegen Rechtsextremismus einzusetzen. Neben der Stadtverwaltung, der Eugen-Bolz-Stiftung und der Diözese Rottenburg-Stuttgart unterstützen über 70 weitere Vereine, Institutionen und Parteien die Kundgebung.

Bereits um 10:30 Uhr findet ein Gedenkgottesdienst in der Stiftskirche St. Moriz statt.

Stadt:

Datum

23.01.2024
Abgelaufen!

Uhrzeit

11:30

Art

Demo

Standort

Rottenburg, Eugen-Bolz-Platz
Eugen-Bolz-Platz, 72108 Rottenburg am Neckar
Bundesland
X
Nach oben scrollen
Skip to content