Von den #baseballschlägerjahren bis zu “blauen Welle”? Rechtsextremismus und “Ostdeutschland”

Hallo, liebe Kolleg*innen, liebe Freund*innen,

 

wir möchten Ihnen und Euch unser 3. Austausch- und Vernetzungstreffen der Zivilgesellschaft im Kontext Wahl(kampf) ankündigen und laden herzlich dazu ein:

 

Von den #baseballschlägerjahren bis zu “blauen Welle”? Rechtsextremismus und “Ostdeutschland”.

Dienstag, 21.05.2024, 17:00 – 20:00 Uhr, Mediencampus Villa Ida Leipzig (Poetenweg 28)

 

Im Fokus – in Inputs und einer Podiumsdiskussion – stehen diesmal Bezüge auf “Ostdeutschland” im Kontext der Wahlkämpfe.
Der Osten ist zu einer Chiffre geworden, für kulturelle und politische Selbst- und Fremdwahrnehmungen. Eine Strategie extrem rechter Akteure ist, entsprechendes Potential bestmöglich auszubeuten, die AfD hofft in Ostdeutschland auf ein „blaues Wunder“. Ost-Narrative, DDR- und (Nach)Wendeerfahrungen spielen dabei eine Rolle und werden adressiert. Ziel der Veranstaltung ist es, zu diesen Themen kritisch aussagekräftiger zu werden und extrem rechten Strategien besser begegnen zu können.

Dafür haben wir eingeladen: Anetta Kahane (Gründerin und langjährige Vorsitzende der Stiftung), Manja Präkels (Schriftstellerin, Musikerin und Journalistin), Christian Bangel (Journalist, DIE ZEIT, angefragt) u.a..

Daneben werden wir Zeit für einen Austausch von Erfahrungen und Emotionen am “Vorabend” des Wahlmarathons haben.

 

Leitet die Mail gern an eure Partner*innen und Freund*innen weiter. Wir würden uns über Interesse und Teilnahme sehr freuen und sind auf den Austausch gespannt. Anmeldung/Rückfragen bitte an enrico.glaser@amadeu-antonio-stiftung.de. Eine Einladung folgt.

 

Mit freundlichen Grüßen

Judith Rahner, Enrico Glaser

Fachstelle Gender, Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit und Rechtsextremismus

Stadt:

Datum

21.05.2024
Abgelaufen!

Uhrzeit

17:00

Art

Diskussion,
Vortrag

Standort

Leipzig, Media Campus Villa Ida
Poetenweg 28, 04155 Leipzig
Bundesland
X

Rückmeldungen

Skip to content